Ulli Büsel, 1967 in Österreich geboren, studierte in Wien bei Prof. H. Binder und am Mozarteum in Salzburg bei P. Roczek u. H. Herzl Konzertfach Violine und beendete ihr Studium 1993 mit dem Konzertfachdiplom. Sie konzertierte solistisch und kammermusikalisch in Europa und Asien, war mehrfach Preisträgerin beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ und war Stimmführerin der 2. Violinen des Kammerorchesters Sinfonietta Salzburg und der Salzburger Kammerphilharmonie.

Seit 1995 wohnt sie in Erding und konzentriert sich hauptsächlich auf die Familie und ihre 3 Kinder. Nebenbei gibt sie selbst regelmäßig Benefizkonzerte in verschiedenen meist kammermusikalischen Besetzungen.

Schon seit 1997 organisiert sie mit Kindern und Jugendlichen aus dem Landkreis ehrenamtlich verschiedene Projekte („Klassik!Kids“ in Dorfen, „Kinder spielen alte Meister“ in Erding usw.). 2004 gründete sie das Jugendkammerorchester VIOLINISSIMO. Seither gibt das Orchester regelmäßig Benefizkonzerte in Erding, wobei es Ulli Büsel wichtig ist, mit anderen Erdinger Ensembles zusammenzuarbeiten. Das Orchester kann auf einige nationale und internationale Erfolge zurückblicken.

Auch Kammermusikensembles, die Ulli Büsel ehrenamtlich betreut, sind bei Wettbewerben wie "Jugend musiziert" oder Probespielen (z.B. Kammermusik-Werkstatt des Bayerischen Rundfunks) immer wieder sehr erfolgreich. Ihr ist es ein Anliegen, junge Musiker zu unterstützen und ihnen ein Forum zu bieten, sich auszuprobieren, Grenzen auszuloten, um ihre Begabungen zu erkennen und daran zu arbeiten.

Deshalb hat sie Anfang 2015 die Konzertreihe "NachKlang-Konzert mit Folgen" ins Leben gerufen. Mit der Organisation und der fachkompetenten Betreuung der musikalischen Beiträge stellt sie ihre ehrenamtliche Arbeit ganz in den Dienst der musikalischen Jugend des Landkeises Erding, unabhängig von welcher Ausbildungsstätte die Jugendlichen kommen.